Vorlesung
  • Mittwoch, 10:00-12:00 Uhr, LF 125
Übung:
  • Mittwoch, 12:00-14:00 Uhr, LF 125

Vorlesung:
  • Mittwoch, 14:00 - 16:00 Uhr, LB 131
Übungen:
  • Mittwoch, 16:00-17:00 Uhr, LF 125
  • Mittwoch, 17:00-18:00 Uhr, LF 125
  • Donnerstag, 12:00-13:00 Uhr, LF 125
  • Donnerstag, 13:00-14:00 Uhr, LF 125

ARTRMX COLOGNE - Entwicklung und Umsetzung eines "Art-Hosting-Portals" zur Präsentation und Bewertung junger Kunst

Dozent(in): Prof. H.U. Hoppe, Svenja Schröder

Termin: 13.10.2009, 10:00-14:00 Uhr

Raum: LF 120


Beschreibung:

Im Rahmen dieses Praxisprojektes soll eine Plattform für den gemeinnützigen Kölner Kunstverein artrmx e.V. entwickelt und umgesetzt werden. Der Verein richtet im zweijährlichen Turnus die Art Off-Show ARTRMX COLOGNE aus und präsentiert junge Künstler aus den Bereichen Streetart, Fotografie, Malerei, Videokunst, Installation und Grafik in Off-Spaces (leer stehende Gebäuden, Industrieanlagen, Privatwohnungen etc.) sowie im öffentlichen Raum. Zur Ermittlung der Teilnehmer geht der Veranstaltung eine internationale Ausschreibung voraus. Eine fachkundige Jury (2008 u.a. besetzt mit Zevs / Streetartist Paris, Boris Hoppek / Künstler Barcelona, Prof. Dr. Michael Erlhoff / Dekan KISD) wählt etwa 50 Teilnehmer aus allen Bewerbern aus.

Die Plattform soll ebenso zur Wettbewerbseinreichung künstlerischer Arbeiten dienen wie auch zu deren Präsentation vor großem Publikum. Darüber hinaus soll es für Gäste sowie Juroren möglich sein, Bewertungen abzugeben. Komplettiert wird die Seite durch Infos rund ums Festival (siehe http://www.artrmx.de).

Vorgehensweise ist dabei das Suchen eines geeigneten Plattformsystems (CMS), das den Anforderungen entsprechend aufgesetzt und mit zusätzlichen Funktionen erweitert wird. Erwartet wird zum Projektende eine lauffähige Homepage. Der Ausschreibungsstart für die Veranstaltung ARTRMX COLOGNE VOL.02 fällt zum Ende des Semesters im Februar 2010.


Sonstige Informationen:

  • Ditmar Schädel konnte als Berater hinzugewonnen werden.

  • Es wird erwartet, dass den Veranstaltern der ARTRMX COLOGNE das erstellte Portal entgeltfrei zur Verfügung gestellt wird.


Teilnahmevoraussetzungen:

  • hohe Einarbeitungsbereitschaft in die Themenbereiche

  • Programmierkenntnisse in Java und PHP oder Bereitschaft, sich in eine Programmiersprache einzuarbeiten

  • Kenntnisse im Bereich MySQL oder einem anderen relationalen Datenbanksystem


Kontakt für Nachfragen: schroeder@collide.info


"Lernen darf auch Spaß machen“ ist der Kerngedanke, der sich hinter dem Ansatz von Serious Gaming verbirgt. Lerninhalte sollen dabei als Spiel ansprechend aufbereitet werden, um so spielerisch erlernbar zu werden. Eine komfortable Möglichkeit, eigene Serious Games in virtuellen 3D-Welten zu erstellen, bietet hier die OpenSource-Software OpenSim. Im Gegensatz zu SecondLife ist OpenSim als OpenSource freigegeben worden. Es bietet daher die Möglichkeit, eine Infrastruktur für eigene 3D-Welten aufzusetzen, zu gestalten und zu betreiben.

In diesem Praxisprojekt soll in Kooperation mit der Unternehmen Pixelpark (Köln) eine 3D-Dialogumgebung zum Training von Beratungsgesprächen realisiert werden. Primär geht es dabei um das Beispiel einer Finanzierungsberatung für Existenzgründer. Durch die Interaktion in der virtuellen Welt sollen potenzielle Existenzgründer in der Lage sein, sich auf ein reales Bankgespräch vorzubereiten, sowie Informationen über erfolgreiche Verhaltensweisen (Best Practices) bei der Existenzgründung erhalten.

Die besonderen Herausforderungen liegen im Bereich der Modellierung und Implementierung der Dialoge zwischen Bank-Avatar und menschlichem Nutzer (mittels der Spezifikationssprache AIML, die auch für Chat-Bots verwandt wird), sowie der Modellierung von 3D-Objekten in der virtuellen Welt von OpenSim. Hierzu sollen existierende Werkzeuge der Pixelpark AG und der OpenSim-Community verwendet und in Kooperation mit dem Unternehmen weiterentwickelt werden. Insbeondere die intelligente Unterstützung des "gesprochenen" Dialogs durch situationsangemessene Gesten soll Gegenstand des Praxisprojekts werden.

Dieses Praxisprojekt richtet sich an Studierende der Studienrichtungen:

  • Komedia (Bachelor, Praxisprojekt Informatik)
  • Bachelor Angewandte Informatik (Softwarezentriertes Praxisprojekt)
  • Diplom Angewandte Informatik (Vertiefungsgebiet E und F).

Erstes Treffen: 13.10.2009, 10:00 bis 14:00 Uhr im LF 129


Kontakt:Nils Malzahn <malzahn@collide.info>

Sonstige Informationen:

  • Bei diesem Praxisprojekt handelt es sich um ein Kombinationsprojekt aus einem BAI/DAI-Praxisprojekt und einem Komedia-Praxisprojekt (Informatik).

  • Die Pixelpark AG, Köln wird als Firmenkontakt und Berater zur Verfügung stehen.


Didaktik der Informatik
Prof. Dr. H.U. Hoppe
VO, 2 SWS; Do 16:15 - 18:00 h, SH 406; Campus Essen


Seminar – Modellierungsmethoden in der Informatik

Dozenten: J.Engler / H.U. Hoppe

Kontakt: engler@collide.info

Organisatorisches

Zielgruppe: Studierende des Studiengangs Angewandte Informatik (BAI,DAI, MAI)

Bereichszuordnung für DAI: Informatik der Systeme oder Bereich E

Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist auf 11 Plätze beschränkt. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Interessenten können später evtl. über ein Nachrück-Verfahren berücksichtigt werden.
Die Nicht-Teilnahme an der Vorbesprechung führt zum Verlust des Seminarplatzes.

Vorbesprechung: 19. Oktober 2009, 10:00 Uhr, LF 120

Die Themenverteilung erfolgt während der Vorbesprechung.


Vortragstermine: nach Absprache (Vorbesprechung)

Leistungsnachweise

Zur Erlangung des Leistungsnachweises muss das Thema ausgearbeitet werden und die jeweilige Modellierungssprache im Rahmen des Systems FreeStylers implementiert bzw. die schon vorhandene Implementierung verfeinert werden. Die Ergebnis der Ausarbeitung und der Implementierung müssen im Rahmen eines Vortrags vorgestellt werden. Art und Umfang der Präsentation und der Ausarbeitung werden in der Vorbesprechung näher erläutert.